Architekten und Ingenieure

Baurecht für Architekten und Ingenieure

Download pdf

geschuldeter Werkerfolg, Termine und Fristen, Honorarnachträge, Abnahme der Leistung, Haftungsfragen

Inhalte und Ziele

Zu den Pflichten des Architekten gehören Kenntnisse des Baurechts, insbesondere der VOB/B und des Bauvertragsrechts. Als Sachwalter des Bauherrn bei der Planung, Ausschreibung und Durchführung eines Bauvorhabens wird beim Architekten die sichere Beherrschung der einschlägigen Vorschriften vorausgesetzt. Dies betrifft auch das seit 2018 geltende neue Bauvertragsrecht des BGB.

Das Seminar richtet sich insbesondere an bauleitende Architekten, die sich täglich mit technischen Nachträgen oder Mehrkostenforderungen aus gestörten Bauabläufen konfrontiert sehen. Architekten sind auch gefragt, wenn es um die Bewertung von Mängeln und Rechnungsprüfungen geht.

Besonders praxisrelevant ist die Frage, ob der Architekt für Pflichtverletzungen bei der Bauüberwachung oder für Planungsfehler haftet und unter welchen Voraussetzungen eine Mithaftung des ausführenden Unternehmens in Frage kommt. Im Vordergrund steht dabei die Frage, welche Anforderungen die Rechtsprechung an eine pflichtgemäße Bauüberwachung und ihre Dokumentation stellt, um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden.

Seminarablauf

Beratung des Bauherren hinsichtlich der Unternehmereinsatzform und des Vertragstyps

  • Einzelvergabe oder GU-Vergabe (Schnittstellenrisiken, VOB/C)
  • Einheitspreis- oder Pauschalverträge (typische Risikozuweisungen bei den unterschiedlichen Vertragstypen: Mengen-, Vollständigkeits- und Richtigkeitsrisiko)
  • Wirksamkeit von Risikoverlagerungen durch Allgemeine Geschäftsbedingungen (z. B. in den Vorbemerkungen von Leistungsverzeichnissen oder durch vertragliche Komplettheitsklauseln)
  • Pflichten und Grenzen bei der rechtlichen Beratung

Vertragsgestaltung und Tätigkeiten bei der Auftragsvergabe

  • Architektenvollmacht (originäre und umfassende Vollmacht/Haftungsgefahren bei vollmachtslosem Handeln)
  • Vorteile einer Vereinbarung der VOB/B im Bauvertrag
  • Rechtliche Folgen bei Abweichung von Regelungen der VOB/B im Bauvertrag (AGB-Inhaltskontrolle)
  • Zustandekommen des Vertrages (Bindefristen, abweichende Beauftragung, Prüfung von Auftragsbestätigungen)
  • Richtige Wertung der Angebote (Nebenangebote, spekulative Einheitspreise, Eventualpositionen, Einheitspreislisten, Begleitschreiben des Bieters etc.)
  • Vereinbarungen zur Bauzeit (verbindliche Vertragsfristen, Leistung auf Abruf, Höhe von Vertragsstrafen)
  • Regelungen für die Verjährung von Mängelansprüchen; wirksame Vereinbarung von Sicherheitseinbehalten für den Vertragserfüllungs- und Gewährleistungszeitraum

Koordinationspflichten des bauleitenden Architekten

  • Kontrolle von Ausführungs- und Vertrags(-zwischen)fristen, Abhilfeanordnungen und Inverzugsetzungen Fortschreibung des Bauzeitenplans
  • Ansprüche bei schuldhafter Fristüberschreitung des Auftragnehmers/Prüfung von Ansprüchen bei Baubehinderungen
  • Führung des Bautagebuches zum Nachweis der ordnungsgemäßen Bauüberwachung
  • Umgang mit Bedenkenanzeigen nach § 4 Abs. 3 VOB/B
  • Prüfung und Freigabe von Werk- und Montageplänen, Abgrenzung zur Ausführungsplanung

Pflichten bei Abnahme und Mängel der Werkleistung

  • Vorbehalte bei der rechtsgeschäftlichen Abnahme der Werkleistung
  • Mängelrügen und Fristsetzungen zur Mangelbeseitigung
  • Symptom-Rechtsprechung des BGH bei Mangelanzeigen
  • Grundsätze des Organisationsverschuldens/Sekundärhaftung des Architekten

Pflichten bei Aufmaß und Rechnungsprüfung

  • Prüfung von Nachträgen dem Grunde und der Höhe nach
  • Gemeinsames Aufmaß mit Auftragnehmern; grundsätzliche Beweislastverteilung und Beweislastumkehr bei Aufmaßstreitigkeiten
  • Verlust des Einwandes der fehlenden Prüfbarkeit einer Schlussrechnung nach § 16 Abs. 3 VOB/B
  • Haftung bei fehlerhafter Rechnungsprüfung
  • Pflichten bei der Durchführung von Stundenlohnarbeiten

Gesamtschuldverhältnis zwischen Architekten und Bauunternehmern bei

  • Planungsfehlern
  • Ausführungsfehlern und Verletzung der Bauüberwachungspflichtung
  • Fehlern von Sonderfachleuten und Verletzung der Prüfungspflichten durch den Architekten
Termine
zur Zeit keine Termine
Dauer
Ganztagsseminar
Zielgruppe
bauleitende Architekten, Ingenieure, Mitarbeiter von Projektsteuerungsbüros
Teilnehmer
10 bis max. 20 Personen
Seminarunterlagen
Die Teilnehmer erhalten ein umfangreiches Skript
Kosten
Offene Schulung 420 € pro Teilnehmer(alle Preise sind Nettopreise)
Dauer
Ganztagsseminar
Zielgruppe
bauleitende Architekten, Ingenieure, Mitarbeiter von Projektsteuerungsbüros
Teilnehmer
10 bis max. 20 Personen
Seminarunterlagen
Die Teilnehmer erhalten ein umfangreiches Skript
Kosten
Inhouse-Schulung 2.650 € zzgl. Reisekosten(alle Preise sind Nettopreise)

Referent

Hendrik Bach

Hendrik Bach

Rechtsanwalt und Partner
hendrik.bach@dieckert.de

Anmeldung

Baurecht für Architekten und Ingenieure

Anfrage

Baurecht für Architekten und Ingenieure

Mehr Architekten und Ingenieure

Schwerpunkte des Architektenrechts

Leistungspflichten des Architekten, Honorarfragen, Haftung des Architekten, Tipps für die Vertragsgestaltung Mehr erfahren

Rechtsfragen bei der Errichtung sicherheitstechnischer Anlagen

Rechtsgrundlagen und Haftung in den Bereichen Brandschutz und Videoüberwachung Mehr erfahren